Start Allgemein Infineon

Infineon

122

Infineon hat den Verkauf seiner Mobilfunksparte an den US-Branchenriesen Intel unter Dach und Fach gebracht.

Die Transaktion sei am Montag abgeschlossen worden, so die Unternehmen. Insgesamt wechseln 3.500 Mitarbeiter unter der Führung des bisherigen Infineon-Vorstands Hermann Eul zu den Amerikanern, die 1,4 Mrd. Dollar für die Sparte bezahlen.Das Geschäftsfeld werde künftig unter dem Namen Intel Mobile Communications (IMC) firmieren. Unter der Führung des weltgrößten Chipherstellers werde die Mobilfunksparte künftig die Entwicklung von Halbleitern für schnellen Mobildatenfunk beschleunigen, bekräftigte Intel. Der US-Konzern hatte bisher keine derartigen Chips im Angebot.Wenn das auch mehr Sicherheit für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter bedeutet, dann war das eine gute Entscheidung.

Vorheriger ArtikelEuroinflation: auf höchstem Stand
Nächster ArtikelArbeitsplätze

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein