Der Reichstag jetzt Fort Knox

Die Polizei hat am Montag die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Reichstagsgebäude in Berlin erheblich verstärkt. Sie reagierte damit auf die jüngsten Terrorwarnungen.
Wie die Parlamentspressestelle mitteilte, sind die Kuppel und die Dachterrasse für Besucher gesperrt worden. Die Visite ist bei Berlin-Touristen sehr beliebt. Lediglich angemeldete Besuchergruppen dürften das deutsche Parlament weiter besuchen.

„In erheblichem Umfang“ seien die Kontrollen und andere Maßnahmen zum Schutz des Bundestages verstärkt worden, sagte auch Berlins Innensenator Ehrhart Körting im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Er sprach von zusätzlichen Sperren und dem Einsatz von 60 Polizisten rund um das Gebäude.

Bereits seit Donnerstag ist das Reichstagsgebäude im Zentrum Berlins mit Absperrgittern gesichert. Die Polizei hat nach eigenen Angaben aber keine Hinweise auf konkrete Pläne islamistischer Terroristen im Hinblick auf den Reichstag. Von Plänen, bestimmte Gebäude zu überfallen, sei nichts bekannt, sagte ein Polizeisprecher.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.